stnrw
lktnrw
sgbnrw
team of successful business people

Synergien durch Zusammenarbeit

kua

Interkommunale Zusammenarbeit ist eine wichtige Handlungsalternative für Städte,  Gemeinden und Kreise. Die Nutzung von Synergieeffekten ohne die eigene Identität zu verlieren, ist Ausdruck kommunaler Selbstverwaltung und verantwortungsbewussten Umgangs mit personellen und finanziellen Ressourcen. Es gibt viele gute Gründe, gemeinsam und partnerschaftlich die vorhandenen Aufgaben zu erfüllen und den erwünschten oder erforderlichen Standard zu halten oder zu erhöhen.

Gefördert durch das Ministerium für Inneres und Kommunales des Landes Nordrhein-Westfalen stellt die Arbeitsgemeinschaft der kommunalen Spitzenverbände NRW mit der Kommunal Agentur NRW als operativem Partner das Online-Portal Interkommunales.NRW bereit.

Interkommunales.NRW erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit; vielmehr wird es umso besser, je mehr Kommunen sich über interkommunale Projekte austauschen  und sich gegenseitig unterstützen.

Zahlreiche Verwaltungen arbeiten seit Jahren erfolgreich in interkommunalen Projekten. Andere haben bereits konkrete Aufgaben in der Planung oder machen sich auf den Weg, um geeignete Bereiche zu finden. Interkommunales.NRW bietet Unterstützung bei vielen Aspekten interkommunaler Zusammenarbeit von der Planung bis zur Durchführung.

Sie haben ein Projekt, das Sie vorstellen wollen? Sie planen eine Kooperation? Sie suchen einen Projektpartner?

Sie haben eine Checkliste, ein Vertragsmuster, eine Anregung?

Sie wollen Ihre Erfahrungen austauschen und Ihr Wissen erweitern?

Auf Interkommunales.NRW gibt es immer wieder neue Projekte, Veranstaltungen, Newsletter. Vergleichen Sie, wie es die anderen Kommunen machen, und geben Sie uns Ihre Projekte, Informationen und Hinweise. Wir machen sie für alle Kommunen nutzbar.

Unsere Projekte

 

 

Bei uns finden Sie

  • Checklisten "Von der Idee zur Umsetzung"
  • Gesetze, Verordnungen, Urteile und Literatur
  • Vertrags- und Satzungsmuster
  • Beschreibung bestehender IKZ
  • Regelmäßige Abfrage der Kommunen
  • Best Practice
  • Newsletter
  • Seminare, Workshops
  • Hotline
  • Schlagwortsuche

Best Practice Beispiel

rsw1

Projektbeispiel: Radschnellweg Euregio

Wie bindet man Bürger bei der Erstellung einer Machbarkeitsstudie für einen Radschnellweg optimal ein? Die Städte Aachen, Herzogenrath und die Städteregion Aachen machen es vor.

ZUSAMMENARBEIT wird GROSS geschrieben

erfasste Kommunen mit IKZ
gemeldete IKZ Projekte