Studieninstitut Soest für kommunale Verwaltung Hellweg-Sauerland (SHS)

Soest, Hamm, Hochsauerlandkreis, Kreis Höxter, Kreis Paderborn, Kreis Soest, Kreis Unna, Kreis Warendorf

Hauptverantwortlich: Soest
Sonstige Beteiligte:
Kurzprofil:
Stadt Soest
Regierungsbezirk Arnsberg
Einwohner 47.514 (IT.NRW, Stand 31.12.2019)
Fläche: 85,81 km²
Anlass:

Kommunale Mitarbeiter müssen geschult werden.  Interkommunale Studieninstitute sollen die kommunalen Mitarbeiter aus ganzen Regionen und Regionszusammenschlüssen weiterbilden und Prüfungen abnehmen. Gerade in Zeiten strikter Sparpolitik benötigen moderne Kommunalverwaltungen ein qualitativ hochwertiges und dennoch kostengünstiges Fortbildungsangebot, um ihr Verwaltungspersonal zu schulen. Die Aufgabenvielfalt, mit der sich Kommunalverwaltungen täglich auseinandersetzen müssen, macht eine Spezialisierung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erforderlich. Auch der Einsatz neuer Technologien zur Unterstützung der Verwaltungsarbeit sowie der sich beschleunigende Prozess der Veränderung zwingen die Kommunalverwaltungen zu Fortbildungsaktivitäten. So wurde das Studieninstitut bereits 1922 als „Verwaltungsschule“ gegründet und wird seit 1926 in der Rechtsform eines Zweckverbandes geführt.

Ziel:

Das Studieninstitut Soest bietet für die beteiligten Städte und Kreise Leistungen der Weiterbildung und Fortbildung für die angestellten Mitarbeiter und Beamten. Der Ausbildungssektor ist das ‚klassische‘ Aufgabenfeld des Studieninstituts Soest. Er eröffnet den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in öffentlichen Verwaltungen breiten berufliche Einsatz.

Gemäß Satzung hat das Institut hat die Aufgabe, den Dienstkräften der Gemeinden und Gemeindeverbände des Institutsbezirks eine fundierte theoretische und praxisbezogene Berufsausbildung zu vermitteln, die vorgeschriebenen Prüfungen abzunehmen und fachliche Fortbildung zu betreiben. Das Institut kann auch Personal anderer Verwaltungen, Körperschaften und Einrichtungen, die öffentlichen Zwecken dienen, ausbilden, prüfen, fortbilden und beraten.

So wirkt das Studieninstitut neben den Berufsschulen mit bei der Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten und nimmt die Prüfung ab. Es führt Angestelltenlehrgänge I und Lehrgänge, die die Qualifikation zum Verwaltungsfachwirt vermitteln (Angestelltenlehrgänge II), durch. Ferner werden die Beamten des mittleren Dienstes hier ausgebildet.

Dazu soll den Lernenden ein fachlich geschultes, menschlich aufgeschlossenes Personal, das sich des Anliegens der Klienten der Verwaltung sachverständig und mit Engagement annimmt, zur Verfügung stehen.

Umsetzung:

Seit etwa 1980 ist das Institut der wichtigste regionale Fortbildungsträger für die Bediensteten der Kommunen. Die Fortbildungsaktivitäten sind seit einigen Jahren stark angewachsen und zeigen die Tendenz zu einer ständig lernenden Verwaltung auf.

Angeboten werden sowohl offene Seminare, Vor-Ort-Seminare nach Absprache mit einzelnen Verwaltungen, als auch Fachtagungen. Insbesondere die in den letzten Jahren durchgeführten Fachtagungen haben das Institut als leistungsfähigen Bildungsträger über den hiesigen Raum hinaus bekannt gemacht. In Kooperation mit anderen Bildungsträgern werden zusätzlich von Fall zu Fall Gemeinschaftsveranstaltungen durchgeführt, die ein größeres Einzugsgebiet voraussetzen bzw. an einen sehr speziellen Adressatenkreis gerichtet sind

In 2015 begann das Studieninstitut Soest das „Modulare Angebot“ für den höheren Dienst zusammen mit den Studieninstituten Ruhr und Wuppertal

Finanzierung:

Umlage auf die Verbandsmitlgieder, Entgelte für Leistungen

Rechtsform:

Zweckverband

Zusammenarbeit seit:

1922

Kontakt:
Studieninstitut für Kommunale Verwaltung Hellweg-Sauerland Soest
Aldegreverwall 24
59494 Soest
Telefon: 0 29 21 / 36 41 11