Vergabe öffentlicher Aufträge

Kreis Mettmann, Wülfrath

Hauptverantwortlich: Kreis Mettmann
Sonstige Beteiligte:
Kurzprofil:
Kreis Mettmann
Regierungsbezirk Düsseldorf
Einwohner: 483.279 (IT.NRW, 31.12.2015)
Fläche: 407,22 km² 
Anlass:

Verstärkung der Interkommunalen Zusammenarbeit in verschiedenen Bereichen, um Verwaltungsleistungen wirtschaftlich und nachhaltig ausführen zu können.

Ziel:

Ziel der Zusammenarbeit ist die Bündelung fachlicher Kompetenzen, eine höhere Rechtssicherheit in den Verfahren, Bieterneutralität sowie eine leichtere und wirtschaftlichere Umsetzung bei EU-weiten Ausschreibungen.

Umsetzung:

Nach § 102 Abs. 2 Gemeindeordnung NRW (GO NRW) übernimmt die Zentrale Vergabestelle des Kreises Mettmann Aufgaben zur Vergabe für die Stadt Wülfrath. Die mit den Vergabeverfahren einhergehenden Aufgaben sind im Rahmen einer öffentlich-rechtlichen Vereinbarung festgesetzt. Die Aufgaben der Zentralen Vergabestelle umfassen u.a. das Sammeln und die formale Prüfung der Angebote, Abfrage des Korruptionsregisters sowie die Zuschlagsbekanntmachung / Vorabinformation. Zur qualitativen und hochwertigen Aufgabenwahrnehmung stellt der Kreis Fachpersonal sowie die erforderlichen Sachmittel zur Verfügung. Insgesamt erfolgt die Durchführung von Vergabeverfahren in enger Abstimmung mit der Stadt Wülfrath.

Finanzierung:

Die Finanzierung erfolgt über eine pauschale Kostenerstattung pro Vertragsjahr in Höhe von 25.000 Euro.

Rechtsform:

öffentlich-rechtliche Vereinbarung

Zusammenarbeit seit:

2016

Kontakt:
Zentrale Vergabestelle des Kreises Mettmann
Düsseldorfer Str. 26
40822 Mettmann