Optimierung des Wanderwegenetzes LenneSchiene

Plettenberg, Iserlohn, Nachrodt-Wiblingwerde, Altena, Werdohl, Finnentrop

Stichworte:
Tourismus
Hauptverantwortlich: Plettenberg
Sonstige Beteiligte:
Kurzprofil:

Stadt Plettenberg
Regierungsbezirk Arnsberg
Einwohner: 25.237 (IT.NRW, 31.12.2019)
Fläche: 96,75 km²

Anlass:

Förderung des Wandertourismus

Ziel:

Ziel des Projekts ist die Schaffung eines modernen und qualitativ hochwertigen Wanderwegenetzes.

Umsetzung:

Zur Entwicklung des ländlichen Raums hat die EU das Förderprogramm LEADER  (Liaison entre actions de développement de l´économie rurale – Verbindung zwischen Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft) initiiert. Das Programm zielt darauf ab, eine eigenständige und nachhaltige Entwicklung in den ländlichen Regionen zu unterstützen. Zudem werden Maßnahmen und Kooperationen gefördert, die zu einer Stärkung des ländlichen Lebensraums, der ländlichen Wirtschaft und Lebensqualität führen. Bürgerinnen und Bürger werden aktiv in die Gestaltung eingebunden.

Auf Grundlage des Förderprogramms LEADER haben sich die Kommunen Iserlohn, Nachrodt-Wiblingwerde, Altena, Werdohl, Plettenberg und Finnentrop zur LEADER-Region LenneSchiene zu einem Verein zusammenschlossen und unter breiter Beteiligung der Öffentlichkeit gemeinsam eine Regionale Entwicklungsstrategie erarbeitet. In diesem Zusammenhang ist u.a. das Projekt „Optimierung des Wanderwegenetzes LenneSchiene“ entstanden.

Die Förderung des Wandertourismus und die Sicherstellung attraktiver Wanderwege in der Region LenneSchiene ist eine wichtige Gemeinschaftsaufgabe. Aus diesem Grund wurde im Jahr 2017 das Projekt zur Optimierung des Wanderwegenetzes durch die Stadt Plettenberg auf den Weg gebracht. Unter dem Motto „Weniger ist mehr“ wurde zunächst einmal ein ansprechendes Wanderwegenetz erarbeitet. Seit Sommer 2020 bis Sommer 2023 befindet sich das Projekt in der Umsetzungsphase. Zukünftig sollen Wege markiert, ein Wegweisesystem eingerichtet und an ausgewählten Stellen Ruhe- und Rastplätze sowie Wanderparkplätze entstehen. Koordiniert und unterstützt wird das Projekt durch ein externes Planungsbüro sowie einer Expertenrunde, welche ihr Fachwissen, ihre Fähigkeiten und Erfahrungen gewinnbringend einsetzen.

(Quelle für Text und Bild: siehe Link)

Finanzierung:

Die Finanzierung erfolgt über Fördermittel der LEADER-Förderung.

Rechtsform:
Zusammenarbeit seit:

2017

Kontakt:

LEADER-Region LenneSchiene
Bahnhofsplatz 3
58791 Werdohl

Telefon: 02392-80665421
E-Mail: info@leader-lenneschiene.de


Diese Übersicht als PDF herunterladen