Kooperation in der Finanzbuchhaltung

Xanten, Alpen, Sonsbeck

Hauptverantwortlich: Xanten
Sonstige Beteiligte:
Kurzprofil:
Stadt Xanten 
Regierungsbezirk Düsseldorf
Einwohner: 21.510 (IT.NRW, 31.12.2015)
Fläche: 72,43 km² 
Anlass:

Schaffung von Synergieeffekten

Ziel:

Ziel des Projekts ist die Einsparung von Kosten sowie ein effizienter Einsatz personeller Ressourcen.

Umsetzung:

Im Rahmen einer öffentlich-rechtlichen Vereinbarung haben die Kommunen Xanten, Alpen und Sonsbeck eine gemeinsame Finanzbuchhaltung mit dem Namen Finanzbuchaltung Xanten-Alpen-Sonsbeck beschlossen. Die Organisation und Wahrnehmung der Aufgaben erfolgt durch die Stadt Xanten. Die bisher zuständigen Mitarbeiter in den Gemeinden werden zur Aufgabenerfüllung an die Stadt Xanten abgeordnet. Die Stadt stellt, neben geeignetem Personal, Räumlichkeiten zur Verfügung.

Die öffentlich-rechtliche Vereinbarung berücksichtigt insbesondere den Umstand, dass das derzeit in der Finanzbuchhaltung Issum/Alpen vorhandene Personal der Gemeinde Alpen (1 Mitarbeiterin für die Finanzbuchhaltung, 1 Mitarbeiterin für die Geschäftsbuchführung) zur Stadt Xanten abgeordnet wird und die Geschäftsbuchführung zum derzeitigen Zeitpunkt unterschiedlich organisiert ist (Alpen bucht zentral, Sonsbeck und Xanten dezentral).

Finanzierung:

Die Finanzierung erfolgt über eine Kostenverrechnung. Die Berechnungsgrundlage der Verrechnung richtet sich nach Angaben der KGSt „Kosten eines Arbeitsplatzes“.

Rechtsform:

öffentlich-rechtliche Vereinbarung

Zusammenarbeit seit:

2016

Kontakt: