Save the Date! 2. Online-Erfahrungsaustausch via Zoom am 30.06.2021 um 14:00 bis 15:30 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren,

viele junge Menschen haben oftmals noch keine konkreten Vorstellungen von der Berufswelt und der Gewinnung eines geeigneten Ausbildungsplatzes / Studienplatzes. Um Schülerinnen und Schülern berufliche Perspektiven aufzuzeigen und sie gleichzeitig auf das berufliche Leben vorzubereiten, hat das Land NRW im Jahr 2012 das Projekt „Kein Abschluss ohne Anschluss (KAoA)“ ins Leben gerufen. Dabei erhalten die Schülerinnen und Schüler während ihrer Schullaufbahn mit Hilfe gezielter Förderprogramme eine systematische und umfassende Berufs- und Studienorientierung.

Insgesamt beteiligen sich am Projekt alle 53 nordrhein-westfälischen Kreise und kreisfreien Städte. Um die Aktivitäten vor Ort zu bündeln und die relevanten Akteure im Prozess zu vernetzen, gibt es in jeder Kommune eine Kommunale Koordinierungsstelle. Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales in NRW unterstützt das Projekt und koordiniert die Thematik auf Landesebene. Gefördert wird KAoA durch den Europäischen Sozialfonds (ESF).

Durch die Corona Pandemie und die damit verbundenen Schulschließungen konnten in den Kommunen die KAoA-Aktivitäten nicht wie gewohnt umgesetzt werden. Jedoch reagierten einige Kommunen mit innovativen Ideen auf die aktuelle Situation. Dies zeigt die Kommunale Koordinierungsstelle (Koko) in Hagen / Ennepe-Ruhr-Kreis. Gemeinsam konnten passende Angebote entwickelt und erfolgreich eingesetzt werden.

Wie diese Angebote aussehen und wie KAoA in NRW erfolgreich koordiniert wird, stellen Ihnen Herr Dr. Jens Stuhldreier, Leiter des Referats Berufliche Orientierung, Übergang Schule-Beruf (II A 2) des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW und Frau Martina Trzecinski, Leiterin der Kommunalen Koordinierung, auf dem

  1. Online-Erfahrungsaustausch 2021 via Zoom

INTERKOMMUNALES.NRW | Kein Abschluss ohne Anschluss (KAoA)

am 30.06.2021 von 14:00 bis 15:30 Uhr

vor.

KAoA ist in zahlreichen Kommunen bereits fest verankert und ein wesentlicher Bestandteil der regionalen Nachwuchsförderung. Tauschen Sie sich mit anderen Kommunen aus, erhalten Sie neue Impulse für analoge und digitale Aktivitäten und erfahren Sie mehr über die Gestaltung des Projekts KAoA.

Anmeldung und Information:

Bitte melden Sie sich über seminare@kommunalAgentur.NRW zu dieser kostenfreien Veranstaltung an. Die relevanten Login-Daten für das Zoom-Meeting sowie weitere Anwendungshinweise erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung ca. zwei Tage vor Veranstaltungsbeginn. Eine Webcam ist für die Teilnahme wünschenswert, aber nicht zwingend erforderlich!

Bis bald und bleiben Sie gesund!