Volkhochschule Jülicher Land

Jülich, Aldenhoven, Linnich, Titz

Stichworte:
VHS und Musikschule
Hauptverantwortlich: Jülich
Sonstige Beteiligte:
Kurzprofil:
Stadt Jülich
Regierungsbezirk Köln
Einwohner: 32.454 (IT.NRW, 31.12.2016)
Fläche: 90,39 km²
Anlass:

Weiterbildung ist ein kostbares Gut in unserer Gesellschaft und soll gefördert werden. Die am Projekt Volkshochschule Jülicher Land beteiligten Kommunen sind bestrebt, qualtitativ hochwertige und vielseitige Bildungsangebote anzubieten. Mit der Prämisse Bildung hat ihren Preis, aber alle Bürger sollen daran teilhaben können, haben sich die o.g Kommunen für eine gemeinsame Volkshochschule „VHS Jülicher Land“ entschieden.

Ziel:

Das Projektziel ist das versorgungsnahe Weiterbildungsangebot für Bürger der Gemeinde Aldenhoven, Titz und Stadt Linnich und Jülich. Dier VHS Jülicher Land bietet allen Bürgern ein großes Angebot an VHS Kursen an. Sie hat durch den Zusammenschluss eine deutlich verbesserte Auslastung und arbeitet wirtschaftlicher.

Umsetzung:

Zur Verwirklichung des Auftrags hat der VHS Jülich hauptberufliches Personal und fachlich qualifizierte und sozialkompetente Kursleitende.

Zur Durchführung des Angebotes stehen geeignete Räume mit entsprechender Ausstattung, Medien und Material zur Verfügung.
Für die sonstigen unterstützenden Leistungen sowohl für Teilnehmende als auch für die haupt- und nebenberuflichen Kräfte bedient sie sich des Landesverbandes der VHS in NRW und anderen Kooperationspartnern.

Mit der Unterbringung der VHS Jülicher Land in der ehemaligen Realschule Jülich sind die Rahmenbedingungen für die Durchführung der Kurse deutlich verbessert worden. Durch die Zusammenarbeit der Kommunen kann die Bildungseinrichtung ein differenzierteres Angebot leisten. Die Kooperation ist insgesamt kostengünstiger für die beteiligten Kommunen. Die VHS Jülicher Land hat Leuchtturmfunktion und ist ein gutes Beispiel für interkommunale Zusammenarbeit.

(Quelle: www.vhs-juelicher-land.de)

Finanzierung:

Finanziell greift die VHS auf die Fördermittel des Landes NRW und den Zuschuss durch die Stadt Jülich zurück. Weiterhin stützt sie sich auf eigenerwirtschaftete Einnahmen, zu denen zu einem beträchtlichen Teil die Entgelte der Teilnehmenden gehören.

(Quelle: www.vhs-juelicher-land.de)

Rechtsform:

öffentlich-rechtliche Vereinbarung

Zusammenarbeit seit:

2013

Kontakt:
Volkshochschule Jülicher Land
(ehemalige Realschule)
Am Aachener Tor 16, 52428 Jülich
E-Mail: vhs@juelich.de
Telefon: 02461 63-219/-220/-231 (Geschäftsstelle)

Diese Übersicht als PDF herunterladen