Sekundarschule für Altena und Nachrodt-Wiblingwerde

Altena, Nachrodt-Wiblingwerde

Hauptverantwortlich: Altena
Sonstige Beteiligte:
Kurzprofil:

Stadt Altena
Regierungsbezirk Arnsberg
Einwohner: 17.339 (30.6.2016, Quelle: IT-NRW)
Fläche: 44,29 km2

Gemeinde Nachrodt-Wiblingwerde
Regierungsbezirk Arnsberg
Einwohner: 6.665 (31. Dez. 2016, Quelle: IT-NRW)
Fläche: 29,01 km²

Anlass:
Ziel:
Umsetzung:

Die Sekundarschule Altena/Nachrodt-Wiblingwerde besteht aus zwei Standorten, sodass die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 bis 7 in Nachrodt ein Gebäude für sich haben. Das Schulgebäude in Nachrodt ist für den Aufenthalt im Ganztag mit zwei Turnhallen, dem Schwimmbad und sehr guten Außensportanlagen.

Für die „Großen“ (Klassen 8-10) bietet die Altenaer Schule den Vorteil der Nähe zur Kooperationsschule und den Partnern aus der heimischen Wirtschaft, sodass eine enge Verzahnung der schulischen und beruflichen Weiterbildung möglich ist.

Die Sekundarschule Altena/Nachrodt-Wiblingwerde präsentiert sich als eine moderne Schule, die sich den veränderten gesellschaftlichen Bedingungen und neuen pädagogischen Konzepten erfolgreich stellt und eine zukunftsfeste Schulform für die Schüler der beiden Gemeinden bietet.

Quelle: Homepage: sek-anw.de

Finanzierung:
Rechtsform:
Zusammenarbeit seit:

2012

Kontakt:

Teilstandort 1: Klassen 5+6
Holensiepen 5
58769 Nachrodt-Wiblingwerde
Telefon: 02352/ 3356855
Telefax: 02352/3356908
E-Mail: info@sekundarschule-anw.de

Teilstandort 2: Klassen 7-10
Nettestr. 58-60
58762 Altena
Telefon: 02352/5484650
Telefax: 02352/910366
E-Mail: altena@sekundarschule-anw.de

Links:

Homepage: sek-anw.de

Presse: sek-anw.de/presse

Schulprogramm und Leitbild: sek-anw.de/unsere-schule/schulprogramm/