Projekt „Crossfire“

Bocholt

Stichworte:
Feuerwehr
Hauptverantwortlich: Bocholt
Sonstige Beteiligte:

Stadtteil Suderwick / Stadt Bocholt

Dinxperlo / Gemeinde Aalten (Niederlande)

Kurzprofil:

Stadt Bocholt
Regierungsbezirk Münster
Einwohner 71.113 (IT.NRW, Stand 31.12.2019)
Fläche: 119,40 km²

Anlass:

Machbarkeitsstudie von 2018

Ziel:

Ziel des Projekts ist es, gemeinsam ein grenzüberschreitendes Feuerwehrhaus einzurichten, um den Brandschutz in der Region zu stärken und die Versorgungskultur zu optimieren.

Umsetzung:

Im Rahmen einer Vereinbarung hat der Stadtteil Suderwick in Bocholt und der Ort Dinxperlo in Aalten (Niederlande) im Jahr 2005 beschlossen im Brandschutz zu kooperieren. Dafür werden im Falle von Einsätzen im Grenzgebiet sowohl deutsche als auch niederländische Rettungskräfte alarmiert. Durch die Zusammenarbeit kann schnellstmöglich ausreichend Personal sichergestellt werden.

Um die gemeinsame Arbeit weiterhin zu stärken, soll ein grenzüberschreitendes Feuerwehrhaus aufgebaut werden. Die Organisation wird von einer Projektgruppe – bestehend aus Vertretern beider Kommunen – gesteuert. Zudem wurden Mitglieder beider Löschzüge in einem Online-Workshop eingeladen, sich über Ideen auszutauschen und Rahmenbedingungen des zukünftigen Feuerwehrhauses zu diskutieren. Mit Hilfe des Feuerwehrhauses können Probleme, wie z.B. der Mangel an Einsatzkräften, ausgeräumt werden. Aufgaben, wie Rekrutierung und Ausbildung sowie die Nachwuchsförderung, in Form einer Jugendfeuerwehr, können partnerschaftlich umgesetzt werden. Dies bedeutet für alle einen großen Mehrwert.

Als Fazit ist festzuhalten, dass die Zusammenarbeit sehr positiv verläuft und von allen Beteiligten gerne weiter ausgebaut wird. Das Projekt ist ein gelungenes Beispiel dafür, dass interkommunale Zusammenarbeit auch über Ländergrenzen hinweg erfolgreich umgesetzt werden kann.

(Quelle für Text und Bild: siehe Links)

Finanzierung:
Rechtsform:
Zusammenarbeit seit:

2005

Kontakt:

Feuerwehr Bocholt
Dingdener Str. 10
46395 Bocholt


Diese Übersicht als PDF herunterladen