Entgelt- und Besoldungsabrechnung

Bochum, Hattingen

Hauptverantwortlich: Bochum
Sonstige Beteiligte:
Kurzprofil:
Stadt Bochum
Regierungsbezirk Arnsberg
Einwohner: 364.628 (31.12.2018, IT.NRW)
Fläche: 145,66 km²
Anlass:

Nachdem die Zusammenarbeit t 2008 zum PersonalabrechnungsverfahrenLoga gut geklappt hat, wird nun die Zusammenarbeit in der Buchhaltung verstärkt.

Ziel:

Bei der Entgelt- und Besoldungsabrechnung der tariflich Beschäftigten sowie Beamtinnen und Beamten in Hattingen, rund 900, soll von der Expertise der Stadt Bochum profitiert werden.

Umsetzung:

Die Stadt Bochum übernimmt u.a. die Lohnbuchhaltung, die Bearbeitung der Krankenunterlagen und das Meldungswesen. Übermittelt werden die Daten über das Kommunikationsnetz des Bundes (NdB-Verbindungsnetz).

Die Vereinbarung wird auf zunächst fünf Jahre geschlossen. Sollte keine wirksame Kündigung ausgesprochen werden, verlängert sich diese Vereinbarung um jeweils 2 Jahre.

Finanzierung:

Für die Durchführung der Personalabrechnung erstattet die Stadt Hattingen der Stadt Bochum die Personalkosten, Gemeinkosten und Sachkosten. Diese belaufen sich auf insgesamt 80.000 Euro jährlich. Dieser Betrag wird bei
Tarifanpassungen entsprechend der prozentualen Steigerung erhöht. Die darüber hinaus gehenden zusätzlichen variablen Kosten (Portokosten und Verbrauchsmittel) werden jährlich nachträglich in
Rechnung gestellt.

Rechtsform:

öffentlich-rechtliche Vereinbarung

Zusammenarbeit seit:

2018

Kontakt:
Stadt Bochum
Amt für Personalmanagement, Informationstechnologie und Organisation
44777 Bochum
Telefonzentrale: 0234 / 910-0
E-Mail: info@bochum.de
Ansprechpersonen