Betrieb der Recyclinghöfe Sendenhorst und Sendenhorst-Albersloh

Kreis Warendorf, Sendenhorst

Hauptverantwortlich: Kreis Warendorf
Sonstige Beteiligte:
Kurzprofil:
Kreis Warendorf
Regierungsbezirk Münster
Einwohner: 277.458 (31.12.2017, IT. NRW)
Fläche: 1.319 km²
Anlass:

Förderung der Kreislaufwirtschaft und Sicherung der umweltverträglichen Bewirtschaftung von Abfällen

Ziel:

Gemeinsame Wertstoffsammlung

Umsetzung:

Die Abfallwirtschaftsgesellschaft betreibt als Dienstleister für viele Städte und Gemeinden im Kreis Warendorf Recycling- bzw. Wertstoffhöfe und führt die Recyclinghöfe Sendenhorst und Sendenhorst-Albersloh. Der aus privaten Haushalten anfallende Abfall soll zur Erhöhung der Recyclingquote getrennt erfasst und gehalten werden. Im Fall einer Verhinderung der Abfallentsorgung stellt die Stadt eine Reserve.

Finanzierung:

Rechnungsstellung des Kreises oder des beauftragten Dritten an die Stadt

Rechtsform:

öffentlich-rechtliche Vereinbarung

Zusammenarbeit seit:

2014

Kontakt:

Abfallwirtschaftsgesellschaft des Kreises Warendorf mbH (AWG)
Westring 10
59320 Ennigerloh
Telefon: 02524 9307-0
E-Mail: info@awg-waf.de